Wir sind Ihr kompetenter Partner für Unfallschadeninstandsetzung, Lackierung, lackschadenfreie Dellenbeseitigung, Spotrepair, Glasschaden und Beschriftung. » Schadensmeldung
0 53 71 . 69 61 Montag - Freitag: 07:30 - 18:00 Uhr Facebooklogo

Autoglasreparatur vom Meisterbetrieb bei Gifhorn

Der professionelle Meisterbetrieb Karlolack bei Gifhorn übernimmt die Prüfung Ihrer Autoglasschäden und eventueller Steinschläge. Je nach Schadensfall nehmen unsere kompetenten Mitarbeiter eine Autoglasreparatur oder einen -austausch vor. Dabei verwenden wir ausschließlich Original-Ersatzteile.

Unser Unternehmen steht bereits seit über 30 Jahren für sachgerechtes Arbeiten und höchsten Qualitätsanspruch – termingerecht und hochwertig. Unsere sehr gut ausgebildeten Angestellten bieten hervorragenden Service bei allen angebotenen Dienstleistungen.


Ein kleiner Steinschlag – ein großes Problem

Wer kennt es nicht? Sie sind mit Ihrem Fahrzeug unterwegs und plötzlich trifft ein winziger Stein Ihre Windschutzscheibe. Dieser kleine Steinschlag kann sich durch eine minimale Erschütterung zu einem großen Glasschaden entwickeln – vor allem, wenn er im Sichtbereich des Fahrers liegt. Schnell wird aus einem kleinen Steinschlag ein langer Riss. In diesem Fall ist es notwendig, sofort zu handeln und die Werkstatt Ihres Vertrauens aufzusuchen.

Unser professioneller Meisterbetrieb bei Gifhorn kümmert sich um die zügige und einwandfreie Autoglasreparatur. Dabei verwenden wir ausschließlich modernste Techniken, um Ihre Sicherheit zu garantieren.


Ihre Kundenzufriedenheit steht an erster Stelle

Der Meisterbetrieb Karlolack bei Gifhorn hat sich Ihrer Zufriedenheit verschrieben, wie die jährliche Auszeichnung WERKSTATT DES VERTRAUENS beweist. Wir freuen uns über jede Kontaktaufnahme – rufen Sie uns unter der Telefonnummer 0 53 71 . 69 61 an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Unser langjähriges und freundliches Team steht Ihnen zur Seite und findet mit Ihnen zusammen die entsprechende Lösung für die Autoglasreparatur.


Impressionen Ein Einblick in unsere bisherigen Arbeiten

Bild folgt
Bild folgt
Bild folgt
Bild folgt
Bild folgt
Bild folgt