DesignlackierungenFirmaDienstleistungOldtimerGutschein

Wir sagen DANKE

Knapp 32.000 Kunden von Lackier- und Karosseriewerkstätten haben sich über die Zufriedenheit mit der Werkstattleistung geäußert. Das ist wieder ein sehr gutes Ergebnis der bundesweiten Autofahrerbefragung, die zum 5. Mal durchgeführt wurde. Genau 31.950 Autofahrer und Autofahrerinnen haben ihr Votum über die Zuverlässigkeit, die Qualität und Termintreue der geleisteten Arbeiten abgegeben.

Von den 6.000 inhabergeführten Lackier- und Karosseriebetrieben aus ganz Deutschland haben 371 Unternehmen die Kundenzufriedenheitsabfrage mit Bravour geschafft. Ausgefüllt wurden die Stimmzettel WERKSTATT DES VERTRAUENS 2013 von April bis Oktober von den Autofahrern vor Ort oder zu hause. Die in die Auswertungszentrale nach Herdecke geschickten Stimmkarten wurden dort geprüft und den Betrieben zugeordnet. Mit Erreichen der Mindestanzahl an gültigen Stimmen haben sich die Werktstätten für die Auszeichnung WERSTATT DES VERTRAUENS 2013 qualifiziert und dürfen nun 1 Jahr lang das patentamtlich geschützte Markenzeichen verwenden. Der ADAC kommentiert wie folgt: “Die Qualität des Werkstatt – Services ist für unsere Mitglieder wichtig, daher begrüßt der ADAC diese Initiative.”

Anhand der Aussagen, die auf den Karten als Grund für die Wahl zur Werkstatt des Vertrauens angegeben wurden, haben sich neben den emotionalen Beweggründen, wie freundlich, nett und zuvorkommend, auch wirtschaftliche Faktoren, wie das gute Preis- / Leistungsverhältnis, die hohe Reparaturkompetenz und die Einsatzbereitschaft auch außerhalb der Öffnungszeiten herauskristallisiert.

Auch der Karlolack Karosseriebaumeister- & Lackiermeisterbetrieb hat ihre Kundinnen und Kunden befragt und wurde zur WERKSTATT DES VERTRAUENS 2013 gewählt. “Wir sind sehr stolz, dass uns unsere Kunden ihr Vertrauen ausgesprochen haben und werden weiterhin täglich unser Bestes geben.” so Karl-Otto Lüder, Inhaber des Karlolack Karosseriebaumeister- & Lackiermeisterbetriebes.

Kommen Sie doch einmal selbst vorbei und machen sich ein Bild von uns.

Herzlichst
Ihr Karl-Otto Lüder